Okt
30

Die Deutschen sind von jeher Häuslebauer. Es ist immer noch der Traum vieler Deutscher, einmal ein Eigenheim zu besitzen. Die Lust daran ist ungebrochen, auch wenn die Grundstückspreise immer mehr steigen. Es wird an allen Stellen gebaut, Neubaugebiete sind schnell aufgefüllt. Schon während der Bauphase beginnt etwas, das oft Jahrzehnte lang anhält. Die Lust an der Gestaltung und Umgestaltung der eigenen vier Wände. Es ist aber auch verführerisch, wenn man keine Rücksicht auf Vermieter oder Nachbarn nehmen muss, das Haus nach eigenen Wünschen einzurichten. Grenze ist hierbei nur der Geldbeutel. Da werden tagelang Einrichtungsbücher gewälzt, Mustervorlagen für Teppiche und Tapeten verglichen, Baumärkte werden zum bevorzugten Aufenthaltsort und jedes noch so kleine Detail wird geplant.

Besonders die Raumelemente, die oftmals gar nicht als Dekoration oder Stil bestimmendes Objekt wahrgenommen werden, können dabei zu einer echten Herausforderung werden. Ein solches Element sind Treppen. In einem Treppenhaus in einem Mietobjekt sind Treppen in der Regel Mittel zum Zweck, um den Aufstieg von Stockwerk zu Stockwerk zu ermöglichen. In Einfamilienhäusern jedoch kann eine Treppe zu einem zentralen Designelement werden. Filigran mit leichten Holzstufen und Glasgeländer oder massiv in Eiche ausgelegt oder gar in Beton kann eine Treppe schnell beherrschend für das Raumgefühl sein. Wie solche unterschiedlichen Treppen aussehen können, sieht man zum Beispiel auf der Webseite interbau.it. Falsch geplant, kann eine Treppe nicht nur zum finanziellen Fiasko werden, weshalb man immer auf die Hilfe und den Rat eines Experten zurückgreifen sollte, sondern eine Ausführung, die nicht zum übrigen Haus passt, kann den Gesamteindruck des Heimes total zerstören. Hier gilt wie bei allen Planungsarbeiten am Haus, dass nicht die günstigste, sondern die vorteilhafteste Lösung ausgewählt wird. So eine Lösung wird auch immer den Gefallen der Hausherren treffen. Eine fehl geplante Treppe kann dagegen den Unwillen und den Zorn der Häuslebauer beschwören. Nur wenn sie perfekt passt, ist eine Treppe ein Schmuck des Hauses und kein Objekt des steten Ärgers.

Author admin

Tags:

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deraktiviert.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits