Archive for the 'Immobilien' Category

Jan
22

Österreich ist für zahlreiche Menschen aus dem In- und Ausland ein traumhaftes Urlaubsland. Die möglichen Freizeitaktivitäten sind in vielerlei Hinsicht sehr breit gefächert, sodass jeder Feriengast sich frei entfalten und jenen Beschäftigungen nachgehen kann, die ihm am meisten liegen. Ob Naturerlebnis, Kulturveranstaltungen, historische Trips, Städtereise oder Shopping-Vergnügen: Die österreichischen Gastgeber lassen sich immer wieder einiges einfallen, um ihre Urlaubsgäste zu überraschen.

Wer seit Jahren in Österreich seine Ferienzeit genießt, fragt sich doch immer wieder, ob es sich nicht lohnen würde, eine Immobilie zu kaufen. Doch nicht nur Privatmenschen nutzen die Gelegenheit ein Haus oder eine Wohnung zu kaufen, auch Investoren setzen darauf, hier zu investieren. Immobilien in Kitzbühel sind zurzeit sehr gefragt, nicht ohne Grund tummelt sich hier die Prominenz. Kitzbühel ist eine schöne City im Bundesland Tirol, die zahllose Anhänger hat. Da die Nachfrage nach Immobilien in Kitzbühel sehr groß ist, erklärt dies auch die in die Höhe schnellenden Preise. Es zahlt sich aus, wenn man einen Immobilienmakler beauftragt, um ein gutes Geschäft realisieren zu können.

Kitzbühel hat nur 8.134 Einwohner zu verzeichnen. Die kleine City ist im nordöstlichen Tirol gelegen und nur 100 km östlich der Landeshauptstadt Innsbruck zu finden. Kitzbühel liegt an der Kitzbüheler Ache, mitten in den herrlichen Kitzbüheler Alpen und kann als einer der bedeutendsten Wintersportorte Österreichs angesehen werden. Die Lage der schmucken Stadt ist einfach fantastisch, bestens gelegene Immobilien sind hier keine Seltenheit. Bevor man sich auf die Suche nach Immobilien in Kitzbühel macht, sollte man sich ein Bild von der Stadt und Umgebung machen, so dass man auch abwägen kann, wo es sich im individuellen Sinne am besten wohnen lässt.

In Kitzbühel ist die Bandbreite in Bezug auf sportliche Aktivitäten groß, eine attraktive Vielfalt an Sportangeboten wird offeriert. Ob Snowboarden, Langlaufen oder Winterwandern und Eislaufen: In einer großartigen Natur sind einzigartige Urlaubserinnerungen garantiert.

Jan
17

Wer etwas auf sich hält und über das nötige Kleingeld verfügt, der lässt seine Anzüge auf Maß schneidern. So ist er sicher, dass sie zu einhundert Prozent passen. Solche Anzüge verleihen ihrem Träger ein gewisses Äußeres, das darauf abzielt, gesellschaftlichen Status sichtbar zu machen. Bei anderen Statussymbolen jedoch, etwa Immobilien, verzichtet so mancher darauf, diese auf Maß schneidern zu lassen. Dabei ist eine Immobilie doch erheblich teurer als ein Anzug. Dennoch verlassen sich viele Käufer darauf, dass ihre Hausbank schon die richtige Immobilie zu den richtigen Konditionen heraussucht. Doch das ist leider nicht immer so, wie Beratungsgesellschaften, wie zum Beispiel die FIDES Hanseatische Immobilienberatung GmbH aus Hamburg, wissen.

Eine Bank hat in aller erster Linie nun einmal ihr Gewinnstreben im Fokus. Das ist per se nichts schlechtes, ist sie doch den Anteilseigner gegenüber verpflichtet, genau das zu tun. Die Immobilienberater der Bank wandeln auf dem sehr schmalen Grat zwischen guter Beratung, Sicherung der Investitionen der Bank und dem Bestreben, einen entsprechend hohen Gewinn aus dem Darlehensvertrag zu ziehen. Eine Beratungsgesellschaft hat da Vorteile. Ihr geht es darum, für den Kunden die am besten passende Immobile zu dem am besten passenden Preis zu finden. Dadurch generiert sie ihren Gewinn. Die Notwendigkeit, Investitionen abzusichern, entfällt. Der Kunde hat durch diese Beratung den Vorteil, dass er, wenn er die Gespräche nicht ohnehin seinem Berater überlässt, mit deutlich konkreteren Vorstellungen zu seiner Bank gehen kann, um dort entsprechend gute Konditionen zu erzielen. Wichtig ist, dass letztendlich die Immobilie, die zur Debatte steht, auch zum Auftraggeber passt. Auch hier gilt, dass maßgeschneidert einfach besser passt und zum Wohlbefinden beiträgt. Dabei ist es egal, ob Bau oder Kauf einer vorhandenen Immobilie gewünscht ist. Die Beratung ist an dieser Stelle immer ein wichtiges Hilfsmittel, um das richtige auszuwählen. Gerade im Bereich Immobilien kann man erschreckend schnell sehr teure Fehler machen, wenn man sich nicht in der Materie auskennt.

Jan
17

Wer sein Geld heutzutage sinnvoll investieren will wird Müh und Not haben, die lukrativen Anlagen von den weniger lukrativen zu unterscheiden. Immer mehr Unternehmen buhlen um die Gunst der Investoren um ausreichend Kapital für mehr oder minder aussichtsreiche Projekte zu erwirtschaften. Als Investor liegt natürlich das oberste Interesse bei der Frage, ob die Anlage sich als lohnenswert herausstellt, oder im Endeffekt nur Verluste einbringt. Es gibt hier ganz unterschiedliche Arten der Investition, zum Beispiel haben sich in der jüngeren Vergangenheit auch viele nachhaltige Projekte hervorgetan und arbeiten nicht nur aktiv an der Verbesserung des Umgangs mit der Umwelt mit, sondern werfen darüber hinaus auch noch durchaus respektable Renditen ab.

Ganz oben an der Spitze der gewinnträchtigen Kapitalanlagen stehen allerdings immer noch – gerade für Investoren mit mittlerem Vermögen – Immobilien. Der Markt für Immobilien wird logischerweise nie abbrechen, denn solange es Menschen gibt wird e s auch den Bedarf nach Wohnraum geben. Hierbei bezieht sich die Möglichkeit der Investition nicht nur auf Wohnräume, sondern auch gewerblich genutzte Gebäude, etwa Verkaufsräume oder sogar gastronomische Betriebe. Es muss dabei nicht einmal der Fall sein, dass man diese Räume selbst aktiv nutzen möchte, um als Investor einen Gewinn erzielen zu können. Vielmehr können Erträge bei der Investition in Immobilien auch durch Vermietung und Verpachtung von Immobilien herrühren. Des Weiteren ist es nicht immer notwendig, alleine als Investor aufzutreten, auf Webseiten wie http://www.kapitalanlage-in-immobilien.de bieten Unternehmen eine entsprechende Beratung für all diejenigen an, die Informationen zu dem Thema suchen. In vielen Fällen ist es auch sinnvoller, gemeinsam mit anderen Investoren nach gewinnträchtigen Anlagen Ausschau zu halten, um das Risiko für die einzelnen Investoren relativ gering zu halten. Darüber hinaus reduziert sich dann natürlich entsprechend auch die jeweilige Kostenbeteiligung an der Kapitalanlage, sodass eine Investition auch ohne großes Vermögen getätigt werden kann. Das ist gerade für Kleinanleger ein wichtiger Aspekt.

Jul
07

Es ergeben sich viele verschiedene Wege, den Bau eines Eigenheims zu realisieren. Für viele Menschen stellt es einen Traum dar, gemeinsam mit Familie und Freunden das Projekt in die Tat umzusetzen. Realistisch betrachtet finden sich zumeist die Voraussetzungen dafür jedoch nicht. Verschiedene Fachkräfte werden dennoch benötigt, vor allem bei Belangen hinsichtlich der Elektrik. An dieser Stelle erfolgt der Gang zu einem Architekten und Bauunternehmen, welche das Projekt in die Hand nehmen. Jedoch bieten sich noch weiteren Alternativen.

An dieser Stelle wären beispielsweise günstige Fertigteilhäuser von Pichler zu erwähnen. Viele Verbraucher sehen nun wacklige und unsichere Konstruktionen vor sich, die nur ein begrenztes Haltbarkeitsdatum nachweisen können. Wer sich in der heutigen Zeit intensiv mit dem Thema Fertighaus beschäftigt, kann relativ schnell vom Gegenteil überzeugt werden. Vor allem die Ausnutzung von der Statik ermöglicht es, sichere und stabile Fertighäuser zu produzieren. Günstige Fertigteilhäuser von Pichler bestechen jedoch nicht einzig durch ihren Preis.

Heimatverbundene Verbraucher dürften sich darüber freuen, dass nur österreichisches Holz Anwendung findet. Interessant erscheint außerdem, dass sich der Verbraucher auf der Webpräsenz einen hinreichenden Überblick verschaffen kann. Es ist möglich, verschiedene Modelle, die angeboten werden, zu betrachten. Das zukünftige Eigenheim kann intensiv ausgekundschaftet werden. Dies hat zur Folge, dass die Planung der Inneneinrichtung im Vorhinein ohne größere Probleme vonstattengehen kann. Günstige Fertigteilhäuser von Pichler weisen jedoch auch äußerst moderne Standards nach. Umweltbewusste Verbraucher dürften sich darüber freuen. Wer ein Passivhaus oder Niedrigenergiehaus bevorzugt, hat den richtigen Ansprechpartner gefunden.

Des Weiteren verspricht das Unternehmen Fixpreise. Im Vorhinein werden maßgeschneiderte Angebote erstellt. Somit wird der Individualität auch ausreichend Spielraum gewährt. Außerdem kann sich der Verbraucher mit Freunden in das Projekt selbst mit einbringen. Dies hat zur Folge, dass eine Integration in den Prozess erfolgt und, dass die Kosten gesenkt werden.

Feb
28

Tirol gilt als einer der Mittelpunkte im europäischen Skitourismus. Unzählige Berge, hohe Schneesicherheit und Gletscher ziehen Jahr für Jahr winterbegeisterte Urlauber an. Doch gibt es auch Menschen, die das Bundesland nicht als Ziel ihres Urlaubes, sondern eher als zukünftige Heimat betrachten wollen. Bedingt durch die abwechslungsreiche Landschaft, die lauen Sommer und das urige Gefühl, findet diese Region großen Zuspruch. Ob nun das typische Stadtleben in Innsbruck oder das Einsiedlerleben auf einer Alm, alles ist möglich. Und wer auf der Suche nach einem geeigneten Domizil ist, geht freilich zu einem Immobilienmakler in Tirol.

Immobilienmakler in Tirol sind zumeist in Innsbruck anzutreffen, was auch daran liegt, dass diese Stadt die mit Abstand größte in diesem Bundesland ist. Makler stellen eine zuverlässige und kundenorientierte Lösung dar. Meist wird auf der Webpräsenz des jeweiligen Maklers oder Büros bereits eine Auswahl der sich im Angebot befindlichen Objekte offeriert. Der ein oder andere sich auf der Suche befindende Verbraucher sucht jedoch das persönliche Gespräch. Hierbei wird eruiert, auf welche Aspekte der Kunde denn Wert legt. Es gilt zu klären welchen Standort derjenige bevorzugt, zum Beispiel Innsbruck, und ob es hierbei eine Rolle spielt in welcher Lage sich die Immobilie befindet, also eher in der Innenstadt oder außerhalb. Des Weiteren bietet sich auch die Möglichkeit sein Glück im Internet zu suchen. Hier finden sich verschiedene Portale, auf denen nach dem passenden Objekt gesucht werden kann. Zumeist sind das auch Anzeigen von Maklern, das ein oder andere Mal finden sich jedoch auch private Anzeigen.

Wer den persönlichen Kontakt wünscht und die Suche gerne abwälzen würde, sollte sich einen Immobilienmakler in Tirol suchen. Wenn jedoch genug Wissen und Vertrauen vorhanden ist, kann der Verbraucher auch auf Immobilienportale oder auf Angebote verschiedener Banken zurückgreifen. Abzuwägen ist immer, ob Mietung oder Kauf bevorzugt wird, was sich auf eine etwaige Maklerprovision stark auswirken kann.

Jan
12

Die beeindruckende Architektur des Sony Center in Berlin sollte man sich nicht entgehen lassen. Dieses Gebäudeensemble besteht auf einem 26.000 Quadratmeter großem Grundstück aus sieben Gebäuden. Das Sony Center befindet sich am Potsdamer Platz im Berliner Ortsteil Tiergarten und ist dort nicht zu verfehlen.

Schließlich befindet sich an der Spitze des dreieckig gebauten Komplexes der so genannte Bahntower, der mit seinen 103 Metern Höhe in der Nähe der drei weiteren Hochhäuser am Potsdamer Platz schon von weitem gut zu sehen ist.

Mit dem Gebäudekomplex ist dem Architekten Berlin Helmut Jahn ein Bollwerk aus futuristischen Gebäuden gelungen, das wie viele moderne Bauten hauptsächlich von der Ausgestaltung mit Stahl und Glas lebt. Hier wird die Kombination, aus Leben, Arbeiten und auch Unterhaltung, sehr gut miteinander verbunden. In einem der sieben Gebäude befindet sich der Geschäftssitz der Europazentrale von Sony.

In Anlehnung an die japanische Firmenherkunft wurde eine spektakuläre Dachkonstruktion realisiert, die den heiligen Berg Fujisan, ein Wahrzeichen Japans symbolisieren soll. Es handelt sich hier um eine Art Zeltdach aus Stoffbahnen das an den umliegenden Gebäuden befestigt wurde.

An der Stelle, wo sich heute das Sony Center befindet, konnte man früher das Hotel Esplanade besuchen. Bei dem Neubau galt es für den Architekten zu beachten, dass die erhaltenen Teile des Hotelgebäudes unter Denkmalschutz standen und so in das Konzept mit eingearbeitet werden mussten. So wurde der Kaisersaal des Hotels im Ganzen um ca. 70 Meter verschoben und der Frühstücksraum wurde sogar in 500 Teile zerlegt und an neuer Stelle wieder aufgebaut.

Diese Besonderheiten hatten allerdings auch einen hohen Kostenfaktor mit sich gebracht, da man sich einiges einfallen lassen musste, um die denkmalgeschützten Bereiche in das Konzept einzubauen. Die neue Esplanade Residenz ist über eine Brücke zu erreichen, die sich über diesen denkmalgeschützten Bereich spannt. So wurde Neues und Altes hier gut in Szene gesetzt.

Jan
12

Wenn von Architekten in Berlin die Rede ist, kommt man sicherlich nicht umhin auch von Peter Behrens zu sprechen. Der Architekt war ab 1907 bei der AEG (Allgemeine Elektrizitäts-Gesellschaft) beschäftigt. Hier war er verantwortlich für das gesamte Erscheinungsbild der Gesellschaft nach außen.

In seiner Funktion entwarf er unter anderem das Briefpapier der Firma, aber auch Wasserkocher, Ventilatoren und andere Produkte für das Unternehmen. Nicht zuletzt allerdings war er auch der verantwortliche Architekt Berlin für mehrere Fabrikgebäude der AEG in Berlin.

Das wohl bekannteste Industriegebäude, das der Architekt Peter Behrens entworfen hat, ist die Turbinenfabrik in Berlin. Das Gebäude wurde damals tatsächlich für den Zweck errichtet, dass dort Turbinen gebaut werden konnten, da die anderen Firmengebäude dafür nicht genug Platz boten. Bemerkenswert ist dabei, dass auch heute noch Turbinen in diesem Gebäude produziert werden, also das Bauwerk für den ursprünglichen Zweck immer noch genutzt wird.

Für die damalige Zeit stellte die Turbinenfabrik in Berlin einen Meilenstein in der Industriearchitektur dar. Das Gebäude hatte ursprünglich eine Länge von ca. 125 Metern, und war 25 Meter breit und 25 Meter hoch. So kann man davon ausgehen, dass der Charakter des Gebäudes nicht nur funktional sonder von dem Architekten auch durchaus monumental angedacht war.

Im Jahre 1939 wurde die Halle durch Paul Schmidt und Jacob Schallenberger in Richtung Norden verlängert, sodass Sie heute über 200 Meter lang ist. Dem Architekten ist ein eindrucksvolles Bauwerk gelungen, das nur aus Stahl, Beton und Glas besteht. Besonders herausragend sind dabei die nach innen geneigten Glasflächen an den Längsseiten der Fassade.

So ist die Turbinenfabrik wohl auch ein Anlaufpunkt, den man bei einem Besuch in Berlin angesehen haben sollte. Zum 150. Bestehen der Stadt Berlin wurde sogar eine Briefmarke herausgegeben, auf der die Turbinenfabrik, die seit 1956 unter Denkmalschutz steht und 1978 restauriert wurde, zu sehen ist.

Dez
08

Immobilien gelten nach wie vor als sichere Geldanlagen und als eine gute Vorsorge für das Alter. So sind Immobilien selten solchen Schwankungen ausgesetzt wie zum Beispiel Börsenpapiere oder andere Geldanlagen. Der Kauf oder der Bau einer neuen Immobilie lohnt sich für viele allein schon aus dem Grund, da die monatlich zu tilgenden Raten ungefähr auch den monatlichen Mietkosten und Nebenkosten gleichkommen. Natürlich muss man auch hier die andersartige Zahlungsstruktur berücksichtigen. Auch gibt es natürlich bei den Immobilien deutliche Preisunterschiede die auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sind. So ist zum Beispiel der Preis von der Lage des Grundstücks sehr abhängig. Grundstücke die in großen Städten und ziemlich zentral liegen sind dabei natürlich um einiges Mehrwert als ein Grundstück in einem dünn besiedelten Teil. Jedoch kann man schnell aus solch einem Schnäppchen später auch Gewinne erzielen wenn zum Beispiel ein solches Gebiet kurz davor steht baulich erschlossen zu werden. Wenn man Geld für neue Immobilie braucht kommt man nicht drum rum oft einer Bank um ein Kreditdarlehen zu fragen. Um hier bestens planen zu können benötigt man einen sorgfältigen Plan mit den Ausgaben die auf einen zukommen. So werden schon vor dem Bau meist Ausgaben notwendig und wenn man eine eigene Immobilie besitzt sind auch viele verschiedene Nebenkosten notwendig. So muss man seine neue Immobilie durch Versicherungen vor Schaden bewahren. Solche Immobilienversicherungen bewahren zum Beispiel vor Schäden die durch die Natur entstehen können. So schützen Sie zum Beispiel vor Schaden durch Feuer, Kälte oder auch Sturm. Zudem ist oft auch zu einer Hausratversicherung zu raten, wenn man die neue Immobilie ebenfalls mit neuen Möbeln ausgestattet. Wenn man keine neue Immobilie bauen sondern eine Immobilie kaufen will lohnt sich ebenfalls eine gründliche Recherche rund um die Immobilie. Denn wer clever vergleicht kann so oft ein Schnäppchen machen und seinen Traum Immobilie in einer guten Lage zu einem günstigen Preis bekommen.

Okt
21

Wer kennt das nicht, gerade zur Winterzeit schlendert man durch die engen Gassen verschiedener großer Städte und kommt von einem Laden zum andern. Allerdings gibt es hier oftmals sehr starke Probleme, denn viele Läden dem man gar nicht wahr oder kann diese gar nicht richtig erkennen, dass sie schlichtweg in der Masse untergehen. Dies sollte bei Geschäften jedoch überhaupt nicht passieren, weshalb es verschiedene Werbemöglichkeiten gibt, die dies verhindern können. So ist beispielsweise ein Schaukasten eine sehr gute Sache, denn mit diesem Schaukasten kann man zum einen sehr tolle Produkte darstellen und zum anderen auch sehr viele Möglichkeiten präsentieren, die sich mit den verkauften Produkten ermöglichen. Man sollte bei einem solchen Schaukasten nicht am falschen Ende sparen und sich hier etwas passendes aussuchen, was verschiedene Firmen einem dann hierbei gibt es verschiedene Firmen, die sich ausschließlich auf die Installation und Erstellung von solchen Schaukästen spezialisiert haben und so auch sehr gute Angebote liefern. Hierbei sind die Möglichkeiten sehr Und vielfältig, weshalb man diese unbedingt nutzen sollte. Natürlich sollte man auch hier nicht am falschen Ende sparen, denn schließlich ist so ein Schaukasten dann das Aushängeschild für den eigenen Laden und bietet so entsprechend viele Anlaufmöglichkeiten, die man unbedingt näher kennen lernen sollte. Für viele Ladenbesitzer hat so ein Schaukasten schon für immens viel mehr an Umsatz gesorgt, weshalb man sich das ganze sehr überlegen sollte. Einen relativ günstigen Schaukasten bekommt man auch schon für wenig Geld und muss so auch nicht relativ tief in die Tasche greifen, wenn man über diese Möglichkeit werden möchte.

Jun
07

Wer plant sich ein neues Haus bauen zu lassen, dann sollte man darüber nachdenken, ob es nicht sinnvoll wäre ein Nullenergiebauhaus zu planen und zu bauen. Ein hervorragender Ansprechpartner ist ein Architekt, der sich auf die Planung von Nullenergiebauhäusern spezialisiert hat. Bevor man mit der Planung des Hauses beginnt, wird man Ausschau nach einem passenden Grundstück machen. Anhand des Grundstückes kann man die Bodenbeschaffenheit und die Lichtstrahlung einschätzen. Das hilft bei der Planung einer Heizanlage und eines Sonnenkollektors. Wie der Name schon sagt, benötigt man bei einem Nullenergiebauhaus nur wenig Energie. Trotzdem muss man im Sommer nicht frieren und im Sommer schwitzen. Beim Bauen wird darauf geachtet, dass die Materialien aus natürlichen Rohstoffen bestehen und sich auch in Zukunft für den Häuserbau bewähren werden. Meist verwendet man Stroh, Reisig, Lehm, Steine und viele weitere Materialien, die man sogar nach dem Abriss eines Hauses auch immer wieder verwenden kann. Beim bauen der einzelnen Räume, werden dann spezielle Belüftungsanlagen konzipiert und realisiert und gleichzeitig werden die Strom- und Heizquellen so angelegt, dass sie wirklich sinnvoll eingesetzt werden können und Energie nicht unnötig verschwendet wird. Nach dem Hausbau kann dann ein Wasserreservoir angelegt werden und man kann den Garten so anlegen, dass sogar die Pflanzen dem Haus einen natürlichen Schutz bieten können. Ein Baum kann schatten spenden und es sorgt gleichzeitig dafür, dass ausgetretenes CO2 in Sauerstoff umgewandelt wird. Die Wurzeln halten den Boden fest und sorgen dafür, dass die Humusschicht nicht vom Regen weggeschwemmt wird. Hat man einen Regenbehälter installiert, dann kann man das Wasser zum Gießen der Pflanzen verwenden oder man nutzt es für die Waschmaschine oder die Toilettenspülung.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits