Okt
23

Sildenafil ist der Wirkstoff von Viagra, das als die erste wirkliche Potenzpille weltweit durch die Medien ging und bis heute Millionenfach verkauft wurde. Millionen Männer, die eigentlich impotent sind, haben wieder Freude am Geschlechtsverkehr. Sogenanntes Aphrodisiakum hat es eigentlich bereits immer gegeben. Jedoch sollen diese meist biologischen Substanzen die Lust steigern, um länger zu können oder einen besseren Orgasmus zu erleben. Diese Aphrodisiaken wirken dabei, wenn sie überhaupt wirken, eher bei voll funktionsfähigen Männern, da sie eben keine Erektion bei Impotenz ermöglichen.

Wer impotent ist und demnach einfach keinen hoch bekommt, der wird durch die Einnahme von Aphrodisiakum oft nicht profitieren. Es sind eben die modernen PDE 5 Hemmer, die bei Impotenz eine Erektion möglich machen. Es handelt sich um Substanzen aus dem Chemielabor, die künstlich erstellt werden müssen. So half vor der Entdeckung von Sildenafil meist gar nichts gegen die Impotenz. Sildenafil wurde eigentlich als Medikament gegen andere Krankheiten entwickelt, wirkte jedoch unzureichend. Die ersten Testpersonen erklärten jedoch, dass sie nach der Einnahme sehr gute Erektionen haben könnten und so wurde in dieser Richtung weiter geforscht um den ersten PDE 5 Hemmer marktfähig zu machen. Im Laufe der Jahre wurden bereits viele Milliarden Euro oder Dollar mit diesem Potenzmittel verdient, da die Patentrechte natürlich gnadenlos ausgenutzt wurden. Heute gibt es bereits Viagra Generika, die ebenfalls Sildenafil enthalten und etwas günstiger sind. Es handelt sich jedoch immer noch um rezeptpflichtige Medikamente und für diese gilt in Deutschland immer eine Preisbindung. Auch wenn die Händler nicht zum Millionär werden möchten, müssen sie Wucherpreise berechnen oder können angezeigt werden. Demnach ist es eine logische Entscheidung, die Potenzpillen gegen die erektile Dysfunktion im Ausland zu bestellen, wo es keine Preisbindungen gibt. Dazu muss einfach nur das Internet genutzt werden.

Es gibt jedoch hunderte Händler und nur wenige sind wirklich seriös – einige Infos finden sich hier. Aber egal wie gewissenhaft die Händler ausgewertet werden, es kann ein Restrisiko nicht ausgeschlossen werden, dass es sich doch um einen Betrüger handelt. Schützen kann man sich nur dadurch, zuerst für nur wenig Geld zu bestellen. Sollte nicht geliefert werden oder nur ein Placebo ankommen, dann ist nicht viel verloren. Denn ausländische Händler zu verklagen ist wirklich sehr schwierig, da die Staatsanwälte die Verfahren meist einstellen und somit nichts weiter gemacht werden kann. Und die meisten Männer würden nie auf die Idee kommen, einen Viagra Händler öffentlich zu verklagen, da sie sich damit bloß stellen würden. Wer möchte schon seine Potenzprobleme offenbaren müssen? Wird jedoch original Viagra mit Sildenafil geliefert, dann kann immer wieder nach bestellt werden.

Author dprc

Tags:

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deraktiviert.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits