Jan
12

Die Ländergrenzen innerhalb Europas fallen immer mehr weg und auch die Welt rückt förmlich immer mehr zusammen. Daher kann es passieren, dass die Familie immer weiter auseinander gerissen wird und die Kinder dann in der Welt verstreut wohnen. Somit kann es dann auch vorkommen, dass die Verwandten und Bekannten von der Nachricht des Todes eines geliebten Menschen am anderen Ende der Welt hören und entweder aufgrund der Entfernung oder auch der finanziellen Mittel nicht bei der Beerdigung persönlich anwesend sein können. Dann ist aber trotz allem der Wunsch vorhanden, mit einer symbolischen Geste Abschied zu nehmen. Doch wie soll dies ermöglicht werden? Eigentlich ist es Recht einfach, seit es das Internet gibt. So muss nur nach einem Blumenladen geschaut werden, der einem dann die Möglichkeit gibt, einen Trauerstrauss online bestellen zu können und somit auch in einer gewissen Art und Weise Abstand nehmen zu können. Auch wenn es etwas teurer ist sollte dabei auf einen der größeren Anbieter gesetzt werden, damit auch der online bestellte Trauerstrauss auch wirklich am Tage der Beerdigung zu der Kapelle gebracht wird. Denn zum einen sollen damit auch die anderen Verwandten und Bekannten sehen, dass von einem an diesem Tag an den Verstorbenen gedacht wird und dazu möchte man selber natürlich ebenso, dass der Trauerstrauss auch sein Ziel erreicht. Denn eine Nachverfolgung ist so ziemlich unmöglich, es sei denn, einer der Anwesenden ist in der Lage und kann dies überprüfen. Ansonsten muss dem Unternehmen vertraut werden, bei dem der Trauerstrauss online bestellt wurde. Aber trotz allem sollte der folgende Grundsatz verfolgt werden: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

Author admin

Tags:

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deraktiviert.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits