Apr
22

In erster Linie ist Augen Lasern immer dann zu empfehlen, wenn eine Fehlsichigkeit vorliegt und die Sehhilfe einen behindert oder man es einfach leid ist. Jeder, der sich ein Leben ohne störende Brille wünscht oder ohne lästige Kontaktlinsen, sollte diesen Schritt wagen. Alle alltäglichen Handlungen können wieder ohne großes Hindernis verübt werden, sei es ein Schwimmbadaufenthalt, ein Saunabesuch oder eine sportliche Aktivität. In der Arbeit vor dem Computer werden die Augen weniger belastet, so wie in vielen anderen Situationen des Alltages ebenfalls.

Was ist Fehlsichigkeit überhaupt?

Wenn keine Behinderung des Sehvermögens vorliegt, bedeutet dies, dass scharfe Bilder in der Netzhaut des Auges abgebildet werden. Die Lichtstrahlen, die von außen ankommen, treffen auf die Hornhaut, die Linse und den Augenglaskörper so, dass sie auf einem gemeinsamen Brennpunkt der Netzhaut zusammentreffen. Wenn hier ein fehler vorliegt, enstehen Unschärfe und die damit verbundene Fehlsichigkeit. Diese teilt sich in Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit und Stabsichtigkeit auf. Eine Augenlaser Behandlung, zum Beispiel die weit verbreitete LASIK, kann hier schnell Abhilfe schaffen. Denn wenn Sie eine Brille oder Kontaktlinsen tragen, wird die Fehlsichigkeit nur korrigiert. Beim Augen Lasern wird die Fehlsichigkeit jedoch komplett behoben und das für immer, sodass Sie nie wieder eine Sehhilfe benötigen.

Die unterschiedlichen Stufen

Normalsichtigkeit:

Diese wird auch Emmetropie genannt. Die Lichtstrahlen treffen in einem Brennpunkt auf der Nethaut zusammen. Nah und fern wird gleich gut gesehen, alles wird scharf erkannt. Eine Augenlaser Behandlung wird hier nicht nötig sein. Sie können sich glücklich schätzen.

Kurzsichtigkeit:

Diese nennt man auch Myopie. Meist ist das Auge zu Lang gewachsen. Die Lichtstrahlen haben ihren Brennpunkt nicht wie üblihc auf, sondern vor der Netzhaut. So kann ein Kurzsichtiger nah scharf sehen, in der Weite jedoch nur verschwommen erkennen, was durch Augen Lasern problemlos korrigiert werden kann.

Weitsichtigkeit:

Wird auch Hyperopie genannt. Das Auge ist zu kurz gewachsen. Der Brennpunkt, auf dem sich die Lichtstrahlen treffen, liegt hinter der Netzhaut. Meist kommt die Weitsichtigkeit erst mit dem Alter. In die Ferne kann einwandfrei scharf gesehen werden, doch nah scheint alles verschwommen. Auch hier schafft das Augen Lasern die Fehlsichigkeit fort.

Hornhautverkrümmung:

Wenn diese Fehlsichigkeit vorliegt, wird sowohl fern als auch nach alles verzerrt gesehen. Die Hornhaut des Auges ist daran schuld. Sie hat statt die Form einer Kugel eher die Form von einem Ei. Das Licht wird durch die abweichende Krümmungskurve falsch gebrochen, sodass eine verzerrte Sicht das Resultat ist. Ein Punkt wird beispielsweise zu einer Art Stab verzerrt, deshalb auch oft „Stabsichtigkeit“ genannt. Meist geht mit einer Hornhautverkrümmung auch eine andere Sehschwäche einher. Augen Lasern schafft auch hier eine Auflösung der Fehlsichigkeit.

Mehr zum Thema auf http://www.expertenratschlag.de/augen-lasern-schnell-und-problemlos-im-rahmen-einer-augenlaserbehandlung-8.html.

Author admin

Tags:

Kein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist deraktiviert.

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits